3D-navigierte Implantation

Die 3D-navigierte Implantation war vor wenigen Jahren bei niedergelassenen Implantologen noch undenkbar und war hauptsächlich an Universitätskliniken experimentell im Einsatz.

Heute ist dies mit Einsatz moderner 3D-Röntgen (DVT) auch in der Zahnarztpraxis gut möglich. Somit ermöglichen wir unseren Patienten einen unkomplizierten Zugang zu dieser Behandlungsmöglichkeit.

Die 3D navigierte Implantation ersetzt keineswegs Können und Erfahrung. Es ist lediglich eine Hilfestellung um besonders knappe anatomische Situationen sicher bewältigen zu können. Die 3D Navigation bietet eine gute Unterstützung um mit minimal invasiven Operationszugängen arbeiten zu können.

VORSCHAU

VORTEILE

ABLAUF

  • Festlegung des Behandlungsplanes
  • Anfertigung des 3D-Röntgens (DVT) und des intraoral Scans
  • Planung der Position der Implantate und der zukünftigen Zahnkronen
  • Die Daten vom 3d-Röntgen werden mit den Daten des Intraoral Scanners überlagert
  • Herstellung einer Bohrschablone mit genauer Implantatposition
  • Durchführung des Eingriffs

Veranschaulichung:

Ausgangsröntgen
Ansicht der virtuellen 3D Planung, die Auslassungen für die Bohrhülsen sind grün dargestellt
Abschlussröntgen mit Implantaten